DEU | ENG
Ligurien

Die schönsten Dörfer Liguriens - Bandiera Arancione

Die „Bandiera Arancione“ (Orangene Flagge) scheint immer wieder auf. Wenn man recherchiert wird man merken, dass es verschiedene Bandiere arancione gibt und zwar vom Touring Club Italiana (TCI),  von der Associazione Nazione Comuni Italiani (ANCI) und dem Fondo Ambiente Italiano (FAI). Eines haben diese Organisationen jedoch gemeinsam. Sie haben die schönsten Dörfer Italiens ernannt. Basis der Auszeichnung ist das herausragende Stadtbild und die ausgezeichnete Infrastruktur im Hinblick auf den Tourismus.

 

1998 wurde auf Initiative des TCI die touristische Auszeichnung “Bandiera arancione” ins Leben gerufen. Von ihm wurden die ligurischen Dörfer Airole, Apricale, Brugnato, Castelnuovo Magra, Castelvecchio di Rocca Barbena, Dolceacqua, Pigna, Pignone, Santo Stefano d’Aveto, Sassello, Seborga, Toirano, Triora und Varese Ligure mit der Bandiera Acancione ausgezeichnet.

 

Im März 2001 folgte die ANCI. 2013 trugen bereits 217 Orte Italiens die Bandiera Arancione. Bei den Dörfern handelt es sich um mittelalterliche Orte die von touristischem Interesse und größtenteils autofrei sind.  ANCI vergab in Ligurien an folgende Orte das Prädikat: Apricale, Borgio Verezzi, Brugnato, Campo Ligure, Cervo, Colletta di Castelbiano, Finalborgo, Laigueglia, Lingueglietta, Millesimo, Moneglia, Montemarcello, Noli, Tellaro, Triora, Varese Ligure, Vernazza, Zuccarello.

 

FAI hat hingegen folgende Orte in Ligurien ausgewählt:  Cervo, Manarola, Noli, Santo Stefano d’Aveto, Sasselo, Varese Ligure.

 

 

Weitere Infos:

 

http://www.borghitalia.it/pg.base.php?id=3&lang=it

http://www.turismoinliguria.it/turismo/it/Territorio/borghi.do

http://www.bandierearancioni.it/regione/12384/Liguria